Erich Kästner-Schule Donaueschingen                                  Home  Druckversion  Sitemap 

Zusammenfassung

download

Persönlichkeitsentwicklung und Prävention
an der Erich Kästner-Schule Donaueschingen

 

Besondere Maßnahmen zur Persönlichkeitsentwicklung

Ganztagsschule mit den entsprechenden Angeboten wie: Soziales Lernen, Autogenes Training, verschiedene Sportangebote, Tanz, Reiten, …

                                                                           siehe Stundenplan Ganztagsschule

 Beruhigende Musik in der Aula (Schulklima): Während des Tages wird in der Regel leise klassische Musik in der Aula gespielt. Die Atmosphäre ist dadurch sehr angenehm und entspannend.

 Projekt Zirkus: vom 15. bis 21 Mai 2011 wurde dieses persönlichkeitsstärkende Projekt in Kooperation mit der Karl-Wacker-Schule (G-Schule), der Ecole le Danube und mit erfahrenen Zirkuspädagogen durchgeführt.

 Projekt Klasse2000 (gesponsert durch den Lions Club Donau Neckar) wird seit 2004 an der EKS durchgeführt. Mittlerweile nehmen alle Klassen der Stammschule teil.

 Vortragsreihe des Fördervereins zu verschiedenen Themen (Kinder stärken, Gesundes Kind, ..) wird regelmäßig 1 – 2 Mal pro Schuljahr für die Elternschaft und weiteren Interessierten aus dem Schulamtsgebietes angeboten.

 Frische Luft: Die Kinder sollen möglichst viel Zeit draußen verbringen (anregend gestalteter Schulhof) und sich bewegen. Es stehen in der Spielgarage unter anderem viele Fahrzeuge zur Verfügung, die großen Anklang finden.

 Kooperationen mit anderen Schulen: G-Schule, Ecole le Danube, Fö-Schule, Volksschule Diessenhofen

 Kooperationen mit anderen außerschulischen Partnern: Lions Club Donau Neckar (Klasse 2000), Deutsch Französiche Gesellschaft (Fußballturnier mit der Ecole), Sportvereinen (u. a. LG Baar,
FC Grüningen-Mädchenfußball)

 Sprachförderung

 Ruheraum als Rückzugsmöglichkeit (im Schj 2010/11, dann musste er aus Raumnot aufgegeben werden)

 Teilnahme an Wettbewerben (Känguruwettbewerb, Europäischer Wettbewerb, Vorlesewettbewerb, Sport siehe unten). Durch die Teilnahme an Wettbewerben gerade von Kindern aus sozialschwachen Familien oder mit schwachen Schulleistungen können dadurch Stärke, Anerkennung und Selbstbewusstsein gewinnen. Besonders wichtig sind dabei auch eine entsprechende Siegerehrung und die Veröffentlichung der Ergebnisse in der örtlichen Presse.

 Schullandheimaufenthalte in Klasse 4: Nachdem die Kinder ihre Radfahrprüfung abgelegt haben fahren die Viertklässler mit dem Rad ins Schullandheim für 3 Tage.

 Selbstverwaltung durch die Schüler: 2x in der Woche öffnet das Büchereiteam die Schülerbücherei. Die Schüler haben die Möglichkeit sich dort für bis zu drei Wochen ein Buch auszuleihen. Die Ausleihe nimmt das Team selbstständig vor (Bücherverwaltung, Werbung,…)
In der ersten großen Pause können die Schüler nach einem Plan Bewegungsspiele ausleihen. Die Viertklässler nehmen dabei eine mit dem Namen des Ausleihers beschriftete Waschklammer in Empfang, welche an dem entsprechenden Platz auszuleihenden Spielgeräts angebracht wird. Bei Rückgabe des Spielgerätes erhält das Kind seine Wachklammer wieder zurück.
Energiebeauftragte sind für die Einhaltung von Energiesparmaßnahmen verantwortlich (Licht ausschalten, richtiges Lüften, Einsparen von Wasser, von Papierhandtüchern,…).

 

Prävention (Gewalt und Sucht)

 Schulsozialarbeit: Seit dem Schuljahr 2010/11 hat die EKS eine Schulsozialarbeiterin mit einer 40%-Stelle, finanziert von der Stadt Donaueschingen, eingebunden in die Caritas.

 Soziales Lernen: In der GTS bieten wir 2x in der Woche für Schüler mit weniger ausgeprägter sozialen Kompetenz einen Kurs an. Als Akutmaßnahme geschehen auch Angebote am Vormittag mit ganzen Klassen.

 Prävention durch die Polizei: Ein Mal im Jahr geht die Polizei in alle Klassen mit ihrem Präventionsangebot.

 Schimpfwortfreie Schule Seit vielen Jahres (ältester Baustein in der Präventionsgeschichte) legt die EKS großen Wert auf respektvollen Umgang mit den anderen. Dazu gehört auch der verbale gegenseitige Respekt.

 GS mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt: Die EKS war Pilotschule der 2. Tranche und erwarb 2003/04 das Zertifikat. Bewegung und das möglichst an der frischen Luft findet viele Male am Tag statt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kinder im Anschluss an Bewegungspausen ausgeglichener und aggressionsfreier sind.

 Pädagogischer Tag zum Thema Gewalt (Maßnahmenkatalog in Arbeit) 2010/11

 Klicksalat: Im Juli 2011 wurde vom Gesamtelternbeirat der Stadt Donaueschingen ein beeindruckender Vortrag über die Gefahren am PC und im Internet angeboten. Dieser soll regelmäßig den 4. und 5.-Klässlern angeboten werden.


 Sofortmaßnahmen Es findet eine regelmäßige und sofortige Rückmeldung regelwidrigen Verhaltens von Schülern durch die Pausenaufsicht an Klassenlehrer statt. Akutmaßnahmen wie der ‚Strafzettel‘ können gleich greifen.

 Kultur des 'Sich Entschuldigens‘: Vielen Schülern fällt es schwer, sich richtig zu entschuldigen. Wir bestehen auf eine ernst gemeinte angemessene Form einer Entschuldigung und Wiedergutmachung.

 

Prävention Gesundheit

 Täglicher Apfel: In der großen Pause werden seit 2002 durch Frau Martin, unserer Sekretärin, in der Aule Apfelschnitze kostenlos ausgeben. Die Äpfel werden vom Förderverein gekauft, finanziert durch Spenden. Eltern kaufen diese auf dem Markt und liefern 1x pro Woche.

 Obst- und Gemüseschnitze (Schulfruchtprogramm): In der Mittagspause werden den Vesperkindern der GTS ausreichen Obst und Gemüseschnitze angeboten, welche ebenfalls wie die Äpfel über den Förderverein gebracht werden. Die Betreuung der Vesperkinder schneidet sie in essbare Schnitze.

 Schulgarten (biologischer Anbau) wurde seit September 2010 von einer Jugendbegleiterin geplant und zum Teil bereits umgesetzt. Es wir nur biologisch-dynamisch angebaut. Die erste Ernte (Bohnen, Kartoffeln) wurde bereits in der Schulküche im September 2011 verarbeitet. Es befindet sich auch schon ein Kompost im Schulgarten. Geplant ist neben weiteren Pflanzungen von Spalierobstbäumen und Beerensträuchern auch eine Wand mit Insektenbrutlöchern.

 Kochen und Backen (preiswert und gesund) Die Jugendbegleiterinnen bieten jeden Tag in der GTS einen Koch-und Backkurs an. Dabei steht gesunde Ernährung im Vordergrund. Ferner ist geplant, noch mehr Produkte aus dem Schulgarten in der Küche zu verarbeiten.

 Runder Tisch Er findet regelmäßig mit dem Caterer, dem Fürstenberggymnasium, der EKS und der Stadt Donaueschingen statt. Hier besteht allerdings noch Verbesserungsbedarf, was die Qualität des Essens angeht.

 GS mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt Wir haben viele Sportangebote im HTS und GTS. Ferner sind wir hervorragend ausgerüstet hinsichtlich der Spielgeräte (Spielekiste in den Klassenzimmern, Pausenausleihespiele, 200' BSS). Die ‚Bewegte Schule‘ findet in vielen Unterrichtsphasen Eingang.

 Eltern-Feedback Es wird sofort an die Eltern rückgemeldet, wenn das mitgebrachte Vesper nicht ausreichend oder ungesund ist.

 Teilnahme an Sportwettbewerben (Schwimmen, Fußball Mädchen und Jungen, Leichathletik, Turnen)

 Zahnprophylaxe Jedes Jahr führt das Gesundheitsamt in allen Klassen eine Zahnprophylaxe durch , in der GTS bieten wir einen Zusatzkurs über 5x2 Stunden für Kinder an, denen die häusliche Pflege fehlt.

 Untersuchung der 4-Klässler bezüglich ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit (Uni München) wurde 2011 durchgeführt. Die EKS hatte keine negativen Ausreißer.

 Sehtest durch die KKH/Allianz Im Jahre 2011 wurde dieser zum 1. Mal durchgeführt. Von unserer Seite besteht der Wunsch, diesen jährlich durchzuführen

CMS von artmedic webdesign